145. Abteilungsversammlung

145. Abteilungsversammlung

Mitte dieser Woche fand die 145. Jahresversammlung der Feuerwehrabteilung Stadt Steinbach im Gerätehaus der Wehr mit verminderter Teilnehmerzahl statt. Wegen den derzeitigen immer noch gültigen Pandemiebestimmungen war nur die aktive Einsatzmannschaft anwesend.

Abteilungskommandant Andreas Birnbreier konnte als Gäste willkommen heißen den derzeitigen Leiter der Feuerwehr Baden-Baden Kommandant Martin Buschert, sein Stellvertreter Christian Pilardeaux, den designierten Stellvertreter Sascha Mundy und Ortsvorsteher Ulrich Hildner.

Bevor der Abteilungskommandant über den Bericht sprach, gab er der Hoffnung Ausdruck, daß bei der nächsten Versammlung wieder alleWehrmitglieder zusammenkommen können. Die einzelnen Berichte der Wehr, über Abteilungstätigkeiten, Jugend- Kinder- und Seniorenaktivitäten wurden jedem Mitglied bereits in schriftlicher, umfangreicher und detalierter Form ausgehändigt.

Hier die wichtigsten Fakten. Zu Einsätzen musste die Wehr 39 mal im vergangenen Jahr ausrücken. Aufgeschlüsselt waren das 23 Brand-, 11 Hilfeleistungs- und 5 sonstige Einsätze. Der Gesamtmitgliederstand beträgt derzeit 79 Angehörige. Im einzelnen 35 aktive Mann/Frau Einsatztruppe, 20 in der Seniorenmannschaft, 12 bei der Jugendwehr und 10 Kinder mit der Leiterin und 2 Betreuerinnen bei der Kinderfeuerwehr.

Corona zum Trotz schaffte es die Wehr, einige Lehrgänge zu absolvieren. Diese wurden von den Teilnehmern mit Bravour abgeschlossen. 

Die Jugendfeuerwehr konnte Mitte letzten Jahres wieder anfangen zu proben, um notwendige Wissen erlangen, um zu gegebener Zeit in die aktive Mannschaft übernommen zu werden. Auch die Kinderfeuerwehr konnte wieder ihre Aktivitäten aufnehmen. 

Der Bericht des Kassenverwalters Thomas Fauth war ebenfalls in den Unterlagen festgehalten. Die beiden Prüfer Werner Senn und Wolfgang Bormann bestätigten die genaue und sachlich korrekte Buchführung.

Ortsvorsteher Ulrich Hildner nahm anschließend die Entlastung der gesamten Abteilungsleitung vor, die einstimmig durch die Versammelten bestätigt wurde. Im Anschluss dankte er und im Namen des gesamten Ortschaftsrates der Abteilungswehr für Ihre oftmals schwierige Einsatztätigkeit. Diese mußte einige Mal im vergangenen Jahr unter Beweis gestellt werden. Aber nicht nur bei solchen Unglücksgeschehen, sondern auch bei überörtlichen Begebenheiten bei Überlandhilfe war die Wehr immer im Dienst des Nächsten. Er hoffe, dass in weiterer Zukunft wieder Begebenheiten und Veranstaltungen der örtlichen Vereine nach dieser Auszeit durchgeführt werden können.

Bei den anschließenden Wahlen galt es, den Stellvertretenden Abteilungskommandanten und das Mitglied für den Gesamtfeuerwehrausschusses zu wählen. Für die beiden Ämter war jeweils nur ein Wahlvorschlag vorhanden, welcher dann durch das einstimmige Ergebnis bestätigt wurde. Gewählt wurde der bisherige Stellvertreter Matthias Koch sowie auch als Mitglied im Gesamtausschuss.

Gesamtkommandant Martin Buschert dankte der Einsatzmannschaft für die teilweise unter schwierigen und eingeschränkten Bedingungen geforderten Einsatztätigkeiten. Gerade hierbei war es wichtig, dass eine allzeit bereite und starke Einsatztruppe für den Ernstfall gewappnet ist. Ein besonderes Lob galt der Jugendarbeit, die somit die Grundlage für den weitere Zukunft die Sicherstellung der Feuerwehr gewährleistet. Doch diese Tätigkeit fordert eine weitere Mehrbelastung für die aktiven Ausbilder, denen hierfür ein besonderer Dank gebührt. Aber auch die Einsatzmannschaft hatte im vergangenen Jahr einige größere Einsatztätigkeiten zu bewältigen z. B. Hotelgroßbrand, Bombenentschärfung, Überlandhilfen, besonders genannt im Ahrtal, um nur einige zu erwähnen. Und nicht zu vergessen die nur wenigen Übungsausbildungen, die durch die Pandemie eingeschränkt waren, runden das umfassende Abteilungsgeschehen ab, das sicherlich eine besondere Anerkennung verdient.

Anschließend konnte er folgende Abteilungsmitglieder befördern.

Zum Feuerwehrmann
Marlon Arend

Ebenso erhielt er auch die Jugendfeuerwehrtradionsnadel, die nach Eintritt von der Jugendwehr in die aktive Mannschaft verliehen wird.

Für 15 Jahre erhielten das Feuerwehrzeichen in Bronze
Marco Schreiber
Manuel Senn
Florian Fritsch

Das Feuerwehrehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst
Eva Reinbold
Marco Stadelmann
Svens Hauns

Das Feuerwehrehrenzeichen in Gold für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst
Ralf Schaff

Zum Schluss dankte auch der derzeit Stellvertretende Kommandant Christian Pilerdeaux für das große Engagement der Abteilung im vergangenen Jahr. Die Wehr war auch auf Stadtkreisebene getätigt und ist somit eine große Stütze im Bereich der Gefahrenabwehr. 

Andreas Birnbreier bedankte sich beim scheidenden Feuerwehrkommandanten Martin Buschert für die Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren. 

Da keine weiteren Wortmeldungen vorlagen, beendete Abteilungskommandant Andreas Birnbreier die Versammlung mit dem Wunsch, in nächster Zukunft wieder eine Versammlung mit allen Mitgliedern durchführen zu können.

Bericht und Foto von Anne & Berthold Wagner

Related Posts

Blaulichtfahrt 2022

Blaulichtfahrt 2022

1. Blaulicht – Rundfahrt in Baden-Baden

1. Blaulicht – Rundfahrt in Baden-Baden

Katharinenmarkt  – Kommt zur Feuerwehr

Katharinenmarkt – Kommt zur Feuerwehr

42. Winzertage starten in 3 Tagen

42. Winzertage starten in 3 Tagen

Im Notfall

Einheit­li­che Notruf­num­mer in Europa - Feuerwehr, Polizei und Rettungs­dienst

112

Hinweise für Hör- und Sprach­ge­schä­digte
Fax Nummer für Notfall-Fax:

112

Bitte kein Notruf per E-Mail!

Notfall-Fax (PDF)

Wichtige Rufnummern für den Notfall